Startseite         Behandlungsspektrum         Das Zentrum         Fortbildung         Aktuelles         Kontakt
» Zeit für ein schönes Lächeln «


»

Ästhetische Zahnheilkunde
» Veneers
» Restaurationen mit Enamel plus
» Zahnumformung
» Bleaching
» Zahnfleischbehandlung
» Invisalign und Invisalign Teen

»

Dentalhygiene und Prophylaxe

»

Parodontologie

»

Prothetik

»

Zahnärztliche Chirurgie

»

Implantologie - weiße Zahnimplantate

»

Konservierende Zahnheilkunde

»

Endodontologie

»

Akupunktur

»

Angst vor Zahnbehandlung

»

Analgosedierung

»

Tachyon - Therapie



> Behandlungsspektrum > Ästhetische Zahnheilkunde > Bleaching


Bei Verfärbungen, die sich nicht durch eine professionelle Zahnreinigung beseitigen lassen, bietet sich das Bleaching (Bleichen) der Zähne an.

Bevor Zähne gebleicht werden, wird grundsätzlich erst einmal die Ursache der Verfärbung festgestellt.

Innere Verfärbungen können bereits im Kindesalter entstehen: Sowohl Allgemeinerkrankungen als auch Zahnbildstörungen sowie unerwünschte Nebenwirkungen bestimmter Medikamente können Zahnverfärbungen verursachen.

Darüber hinaus können Farbveränderungen der Zähne durch Einlagerung von Blutabbauprodukten infolge eines Schlages oder Stoßes auf dem Zahn auftreten. Auch nach einer Wurzelkanalbehandlung kann ein Zahn nachdunkeln.

BLEACHING
Abhängig von der Verfärbungsursache gibt es für lebende Zähne gleich zwei Methoden, wieder in natürlichem Weiß zu erstrahlen.

Home-Bleaching:
Für das Home-Bleaching erhalten Sie eine individuell gefertigte Plastikschiene, die mit einem Spezial-Gel gefüllt wird und die Sie zu Hause eine oder zwei Wochen lang 2-3 Stunden täglich tragen.

In-Office-Bleaching:
Das Zahnfleisch wird mit einem lichthärtenden Kunststoff geschützt und Wasserstoffperoxid wird auf die Oberfläche Ihrer Zähne aufgetragen. Unter Einwirkung von Plasmalicht (Rembrandt Saphir) entwickelt sich das von Ihnen gewünschte Weiß. Eine Farbaufhellung ist so garantiert.   
Sollen "tote" Zähne gebleicht werden, kommt das Walking-Bleach-Verfahren zur Anwendung.

Beim Walking-Bleach-Verfahren
wird der innere Hohlraum Ihres Zahnes mit einem Gel gefüllt. Das Gel verbleibt dort einige Tage - bis die ästhetisch gewünschte Farbe erreicht ist. Diese Methode funktioniert jedoch nur bei wurzelgefüllten Zähnen.

Damit keine unerwünschten Nebenwirkungen auftreten, beobachten und kontrollieren wir regelmäßig den Behandlungsverlauf und legen - wenn nötig - die Behandlungsdauer neu fest.

Beispiel: (Zum Vergrößern bitte aufs Bild klicken!)

Devitaler Zahn vor und nach dem Bleichen.
                    
  zurück nach oben  
 
 
 
  » Links      » Downloads      » Kunst      » Impressum      » Sitemap      » English      » Рyccкиий      » العربية